[Das 40-jährige Jubiläum der Universität] Symposium der chinesischen und deutschen Experten im Cloud-Gespräch

发布者:中德合作发布时间:2020-12-02浏览次数:1118

Sieben Zeitzonen voneinander entfernt, versammelten sich Experten aus China und Deutschland in der „Cloud“. Am Abend des 1. Dezember Pekinger Zeit wurde das 13. Symposium für anwendungsorientierte Hochschulbildung zwischen China und Deutschland beeindruckend fortgesetzt, wobei drei Unterforen gleichzeitig online und offline abgehalten wurden.

Das erste Unterforum zum Thema Entwicklung und Praxis intelligenter Bildung wurde von Professor Luo Yiping, Vizepräsident der Technischen Hochschule Hunan, moderiert. Professor Chen Hongjie von der Universität Peking, Professor Andreas Hansel, Präsident der Berufsakademie Sachsen und Dekan der Fachhochschule Dresden, Frau Chen Xiu, Vizepräsidentin der Universität Hefei, Professor Hendrick Lackner von der Hochschule Osnabrück hielten Themenvorträge.

Danach machte Herr Luo Yiping eine Zusammenfassung und dankte den vier Professoren für ihre wunderbaren Reden. Er dankte auch der Universität Hefei für die Bereitstellung dieser Lern- und Kommunikationsplattform, die nützliches Denken und Üben zur Förderung der Entwicklung anwendungsorientierte Universitäten ermöglichte.

Das Thema des zweiten Unterforums war die Integration von Produktion und Bildung sowie die Ausbildung angewandter Fachkräfte. Der Moderator war Professor Li Qinghong, Vizepräsident der Hochschule Chuzhou. Professor Michael Schüller von der Hochschule Osnabrück, Professor Gu Yongan von der Technischen Hochschule Changshu, Professor Thomas Hoffman von der Hochschule Osnabrück und Herr Xu Jianjun, General Manager des HochsSchul-Unternehmen-Kooperationszentrums des 55. Instituts in Nanjing von CETC, Industrieprofessor der Provinz Shandong hielten Themenvorträge.

Nach dem Vortrag machte Herr Li Qinghong eine Zusammenfassung. Er sagte, dass die Integration von Industrie und Bildung ein dringender Bedarf für den Aufstieg der regionalen Wirtschaftsentwicklung der Industrie und der einzige Weg zur Förderung der hochqualifizierten angewandten Fachkräfte in der neuen Ära sei. Im Prozess der Integration von Industrie und Bildung sei es notwendig, das Prinzip des gegenseitigen Nutzens und der Win-Win-Ergebnisse einzuhalten. Der Schwerpunkt der Integration von Industrie und Bildung liege in der Praxis. Jede Universität sollte von der Realität ausgehen und weitere Modellinnovationen durchführen, damit die Integration von Industrie und Bildung fruchtbare Ergebnisse bringe und zur Entwicklung angewandter Universitäten beitrage. 

Das Thema des Hauptforums ist intelligente Bildung, Integration von Industrie und Ausbildung sowie anwendungsorientierte Fachkräfteausbildung. Herr Cai Jingmin, Sekretär des Parteikomitees der Universität Anhui, Herr Zhang Qingliang, Präsident der Pädagogischen Universität Anhui, Herr Sun Yukun, Vizepräsident der Taihu-Fachhochschule in Wuxi, Herr Liu Yourong, Präsident der Chizhou-Fachhochschule, Herr Zou Weidong, Vizepräsident der Longyan-Hochschule und Ding Ming, Präsident der Bengbu-Hochschule wurden zur Teilnahme eingeladen. Herr Xu Jirong, Sekretär des Parteikomitees der Pädagogischen Universität Anqing, leitete das Forum.

Zu Beginn der Konferenz sprach Herr Zhang Qingliang vor dem Hintergrund der „Internet +“ -Ära über die Konzepte und Praktiken der Hochschulreform. Herr Sun Yukun sagte, um den Aufbau hochrangiger anwendungsorientierter Universitäten zu fördern, müssen wir uns an den Ort halten, Modularisierung implementieren, Synergien stärken, die Industriekette stärken und die Internationalisierung fördern. Herr Liu Yourong analysierte die Entwicklung von Industriehochschulen unter dem Gesichtspunkt des Gleichgewichts zwischen Wertbeschränkungen und Nachfragebeschränkungen. Herr Zou Weidong erläuterte den kollaborativen Bildungsmechanismus anhand der vier Schlüsselwörter „Bildungskette, Fachkräftekette, Innovationskette und Industriekette“. Herr Ding Ming äußerte seine Meinungen zu den Themen wie der Integration von Produktion und Bildung und kollaborativer Innovation.

Während der Austausch- und Diskussionsrunde brachte Herr Cai Jingmin seine Ansichten dazu vor, wie Universitäten unter den gegenwärtigen Umständen transformiert und weiterentwickelt werden können. Er war der Ansicht, dass die Universitäten den Austausch und die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen stärken und eine enge Zusammenarbeit pflegen sollten.

Nach den Unterforen hielten Herr Luo Yiping, Herr Li Qinghong und Herr Xu Jirongzusammenfassende Reden. Alle waren sich einig, dass Hochschulen und Universitäten sich bemühen sollten, die integrierte Umwandlung der Beziehung zwischen Industrie und Bildung und die der Beziehung zwischen Hochschulen und Unternehmen zu verwirklichen und ihre eigenen Grundfähigkeiten und Dienstleistungsniveaus zu erhöhen. Hochschulen und Universitäten sollten sich unermüdliche anstrengen, hochwertige und anwendungsorientierte Fachkräfte in der neuen Ära zu fördern und ein starkes Land der Hochschulbildung aufzubauen.

Die Abschlusszeremonie wurde von Wang Qidong geleitet. Er sagte, dass dieses Forum aufgrund der Auswirkungen der Epidemie anders sei. Es lieferte viele theoretische Ergebnisse, wies auf die Richtung für die Reform der Bildung und Lehre an angewandten Universitäten hin und förderte den kulturellen Austausch und die Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland weiter.